Überseetour 2014

Riesentorlauftraining VailDie Vorbereitungen in Amerika verliefen dieses Jahr witterungsmäßig etwas schwierig. Zu Beginn hatte das Trainingsgebiet aufgrund Schneemangels noch geschlossen, dann kam der Schnee, aber die Sicht spielte nicht mit. Summa summarum haben wir die wenigen guten Tage perfekt ausgenutzt und das Beste aus der Situation herausgeholt.

VolleyballtimeNach der kurzen Vorbereitungszeit ging es weiter zum 2. Riesentorlauf in dieser Saison. Dieser fand in Aspen statt und meine Ausgangsituation war ähnlich wie in Sölden – Startnummer 46. Mein vorrangiges Ziel war es mich für den 2. Durchgang zu qualifizieren und mich damit mit der Startnummer weiter vorzuarbeiten. Es war wieder ein sehr schwieriges und kräfteraubendes Rennen, aber mit dem 18. Platz kann ich durchaus zufrieden sein. Und vor allem habe ich mein Ziel erreicht und beim nächsten Riesentorlauf starte ich wieder unter den 30 :-).

Lake LouiseGleich nach dem Rennen ging es schon wieder weiter – off to Denver und ab nach Lake Louise, wo wir diese Woche in die Speedsaison einsteigen und am Wochenende zwei Abfahrten und ein Super-G am Programm stehen, bevor es wieder zurück nach Europa geht.

Greets Fischi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *